Beachvolleyball comdirect

Beachvolleyball und Bank aus einem anderen Blickwinkel

Die comdirect-Bank ist Triple-Sieger der Auszeichnung “Deutschlands beste Bank” und setzt nicht nur im Banking, sondern auch im Volleyball neue Standards. Mit innovativen Technologien und Perspektiven revolutioniert comdirect nun schon seit 2017 den Volleyball-Sport für Zuschauer, Spiel und Spieler.

Im November 2017 verkündete comdirect eine langfristige Kooperation mit dem Deutschen Volleyball-Verband als offizieller Innovationspartner. Die kreative DNA bringt comdirect seit Beginn der Partnerschaft direkt mit aufs Feld: In Kooperation mit dem Technologieanbieter Kinexon erweitert das Engagement der Online-Bank den deutschen Volleyball mit neuartigen Trackingtechnologien, ungesehenen Hawkeye-Perspektiven und datenbasierten Fakten zu Spiel und Spielern. Die Maßnahmen schaffen so ein völlig neues Volleyball-Erlebnis im Stadion und vor den Bildschirmen. Ein konkretes Beispiel gefällig? Mithilfe eines eigens für das Engagements angepassten Messsystems können erfolgsrelevante Spieldaten und Leistungswerte wie Sprunghöhen oder Reaktionsgeschwindigkeit nachvollzogen und den Zuschauern live und in-stream präsentiert werden.

Techniker-Beach-Tour-Finale am Timmendorfer Strand. Bild credentials: comdirect

Dein Spiel – auf deinem Handy

Egal ob beim DVV-Pokalfinale, bei der Techniker Beach Tour, beim comdirect Supercup oder im Rahmen des Sponsorings der Deutschen Beach- und Hallennationalmannschaften – die comdirect ist bei allen großen nationalen Volleyball-Veranstaltungen hautnah dabei. Im Juni 2019 folgte der nächste Meilenstein: Die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Hamburg. Hier wurde neben dem Einsatz der Technologien auch ein Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Als Team von Content Creators entwickelte Apollo18 eine eigenständige Contentstrategie, um die Social-Media-Kanäle bei dem Großevent mit außergewöhnlichen Geschichten zu bespielen und direkt aufs Smartphone der Nutzer zu bringen.

Kleine Welt, große PR

Im Zuge der Contententwicklung entstand eine Idee, die für Wellen in Beachvolleyball-Deutschland sorgte: In Kooperation mit und für die deutsche Sporthilfe entstand im Hamburger Miniatur Wunderland mit der amtierenden Olympiasiegerin Laura Ludwig das kleinste Beachvolleyball-Spiel der Welt. Fans hatten die Möglichkeit sich einen Sitzplatz im Miniatur-Stadion am Laura-Ludwig-Platz zu sichern und so nicht nur die Sporthilfe zu unterstützen, sondern auch einen namentlichen Platz auf dem WM-Sondertrikot von Laura Ludwig und Maggie Kozuch zu erhalten. Und mit jeder Spende fand eine neue Figur ihren Platz auf der Miniaturtribüne. Eine kleine Welt, die für große Begeisterung und Millionen-Reichweite in sozialen Medien und darüber hinaus sorgte.

Laura Ludiwg weiht im Miniaturwunderland ihren Beachvolleyball Platz ein

Fortschrittliche Technologien, simple Darstellung

Jedes Jahr kombiniert die comdirect, unterstützt durch ein auswähltes Team aus Apollo18-Experten mit hoher Sportarten-Expertise, die unterschiedlichen Touchpoints ihres Engagements neu und sorgt so für Vorfreude bei Fans. Smartes, digitales Storytelling und attraktive Mitmach-Angebote bei Veranstaltungen vor Ort schaffen die perfekte Synergie aus Markenbildung mit dem Fokus auf mobilem Banking sowie Volleyballfeeling. Die optimale Verbindung von Live und Digital sichert der comdirect einen Platz auf dem Siegerpodest, wenn es um integriertes Entertainment geht.

Persönlicher Kontakt

Wir beantworten so ziemlich alles: Von allgemeinen Fragen bis hin zur konkreten Projektanfrage. Keine Lust auf Mails? Wie wär's mit Twitter?